Die Redaktion: Stephan Moers

Geboren 1985 in der Lutherstadt Wittenberg. Studium der Rechtswissenschaften und Philosophie in Bayreuth, Hagen und Kaiserslautern. Schreibt und liebt seit frühster Kindheit Gedichte.
Er schätzt das Denken am Grundsätzlichen, weswegen er eine besondere Schwäche für die Ontologie, die Lehre des Seienden hat. Die Verbindungen zwischen Recht, Gesellschaft und Philosophie interessieren ihn und prägen sowohl seine Lyrik, als auch sein wissenschaftliches Wirken.
Mitglied der Redaktion ab dem 17.03.2022. Er wird sich der Lyrik und tiefgreifenden Fragen der Philosophie, sowie den Schnittstellen zwischen Gesellschaft und Recht etc. pp. widmen.

Veröffentlichungen:
Die Verfassung der konstitutionellen Monarchie Bhutan“, Jahrbuch des öffentlichen Rechts der Gegenwart (JöR), Mohr Siebeck 2012/ Band 60, S. 661-687
„Das Glück der Menschen im Verfassungsgefüge“ md Magazin, Ausgabe 02/2016
„Lyrische Bouquets aus dem Glas des Lebens“, Edition Breuer, 2020

2 thoughts on “Die Redaktion: Stephan Moers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.