Robert Schade

geboren 1982. Aufgewachsen in Neuenhagen bei Berlin, seit 2019 DAAD-Lektor in Porto Alegre, Brasilien. Studium in Komparatistik in Potsdam und Tallinn, Estland. Praktikum am Goethe Institut St. Petersburg. Promotion 2015 mit einem Stipendium der DFG. Publikation der Dissertation im transcript-Verlag: https://www.transcript-verlag.de/author/schade-robert-320007882/

Teilnehmer am Autorenkolleg der Freien Universität Berlin 2011. Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (schreib, 54 stories: https://54stories.de/xxxviii/). Lesungen in Berlin (Lettrétage, Spektrum, Club der Polnischen Versager) und Rio de Janeiro (Baukurs). In Corona-Zeiten online (mit Übersetzung ins Brasilianische Portugiesisch): https://vimeo.com/422422351

Aktueller Blog mit literarischen Texten und -auszügen: http://pfadfinderpfandfinder.blogsport.de/

Kurzgeschichte “Gott sieht alles” in Doppelausgabe 11_12/2021, “Klamme Kasse“, Print

One thought on “Robert Schade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.