zugetextet.vom Lesung Kulturforum Metzingen 14.02.2020ultu

Attemptemus – wir wagen’s: 30.07.2021 19 Uhr: Lesung „Poesie aufs Brot“ Numero Sechs erneut im Café des Kulturforums Metzingen

    Das Metzinger Zeitschriften- und Blog-Projekt zugetextet.com stellt die Ausgabe Nr. 9/10 2020 vor – Autorinnen und Autoren aus nah und fern werden vortragen

    Metzingen. Die Veranstaltungsreihe „Poesie aufs Brot“ geht in ihre sechste Runde. Die Pandemielage macht es möglich, eine Veranstaltung umzusetzen, haben das Kulturforums-Team um Harald Hug und Walther Stonet, der Herausgeber von zugetextet.com beschlossen. „Form und Umfang sind noch offen. Aber wir werden wieder neue frische Literatur zum Vortrag bringen, das ist sicher!“ Eventuell könnte es auch eine hybride Veranstaltung mit Präsenz und zugleich als Lifestream sein. „Lassen wir uns überraschen!“, schmunzeln die Verantalter.

    „Mit unserer Lesung sollen drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Erstens wollen wir die druckfrische neue Ausgabe der Zeitschrift zugetextet.com erstmals einem interessierten Publikum vorstellen. Zweitens ist neben der gebotenen geistigen Nahrung auch für das leibliche Wohl der Zuhörer gesorgt, damit am Abend der Magen nicht knurrt. Und zu guter Letzt soll mit dem Überschuss aus den gespendeten Einnahmen die Arbeit der Medienakademie unterstützt werden“, formuliert Walther, der Herausgeber sowie Initiator des Projekts zugetextet.com und Metzinger Bürger ist.

    Welche Autorinnen und Autoren lesen werden, ist noch offen und wird in den nächsten vier Wochen geklärt. „Aufgrund der Situation ist alles kurzfristiger, das müssen wir alle verstehen und lernen. Aber stattfinden wird die Veranstaltung. Zur Not auch im Freien auf der Straße. Wir haben ja etwas Platz. Die Stand und die Vermieter werden sicherlich ein Auge zudrücken im Falle eines Falles“, hofft Herausgeber Walther.

    Die Besucher werden Beiträge aus der aktuellen Ausgabe präsentiert bekommen. Das Doppel-Thema lautete „Weltstaat/Zersplitterung“: „Brexit, Regionalisierung, Handelspakte, Migration: Die Welt ist in Unruhe. Über den Sinn staatlicher Selbstorganisation ist auch in Deutschland eine giftige Diskussion entbrannt,“ meint Walther. Geschichten, Essays, Gedichte: die Umsetzung ist vielfältig, aufrüttelnd, kontrovers. Die Lesenden werden zugleich ihre literarischen Werke zum Verkauf anbieten und stehen für Gespräche zur Verfügung.

    Zu Abendessen wird Gebäck gereicht, dass der Veranstalter spendet. An die Kasse des Kulturforums werden 5 Euro Eintrittsgeld erbeten. „Kulturforum und zugetextet.com freuen sich schon saumäßig auf diese schöne Veranstaltung!“, stellen Harald Hug, der Vorsitzendes des Trägervereins Kulturforum, und Walther Stonet, Herausgeber zugetextet.com, fest. Letzterer wird wieder gewohnt launig durch das Programm führen.

    Netfinder:
    Mehr zu Magazin und Blog: www.zugetextet.com
    Mehr zur Doppel-Nummer 9&10 2020: http://www.zugetextet.com/?cat=272
    Mehr zum Kulturforum Metzingen e.V.: https://kulturforum-metzingen.de/
    Veranstaltunsghinweis auf Facebook: https://www.facebook.com/events/763306684494927

     

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.