Jochen Stüsser-Simpson

Lebt und arbeitet in Hamburg, ist begeisterter Leser, schreibt gern, viel Gereimtes, Gestrophtes, Geschütteltes, auch – meist schräge – Prosa, gelegentlich Fachartikel.

Literarische Veröffentlichungen 2016: Wünsch Dich ins Wundermärchenland, Sigmarszell 2016 (Papierfresserchens MTM Verlag). Lyrik in: Wir Wölfe, Hrsg. F. Röchter, Verl (chilli-Verlag) 16, Der Dackel (Edition Samisdat), Lyrik in Nr. 1 und 2, Wien 2016, Haikus in Sommergras, Vierteljahresschrift der Deutschen Haiku-Gesellschaft, Lyrik in Das Gedicht 24: Der Heimat auf den Versen, Hrsg. Fitzgerald Kusz und Anton G.Leitner, weitere Lyrik auf dem Blog von “Das Gedicht” u.a. 

Kurzgeschichte „Hey Kafka“ in zugetextet.com Magazinausgabe Nr. 2 2016 für die Ausschreibung „Flucht“.

Kurzgeschichte Silbern in Printausgabe 3 / 2017 zur Ausschreibung „Coming of Age / Teenage Angst  des Magazins zugetextet.com

Gedicht Falschrum-Welt-Gedicht in zugetextet.com 6 / 2018 – Blog
Gedicht Gutes Gefühl in zugetextet.com 6 / 2018 – Blog
Geschichte Nature Writing – am Wrack, am Elbstrand in zugetextet.com Doppelausgabe 7+8/2019 – Print

 

Frühere Preise u.a.: Brigitte-Reimann-Schreibwettbewerb 2013, Anthologie:  Ich sterbe, wenn ich nicht schreibe. Hrsg. D. Iser 2013. 2. Platz Deutscher E-book-Preis 2013 für „Totenschädel auf St.Pauli“, bookrix München 2013.

 

4 thoughts on “Jochen Stüsser-Simpson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.