Die Redaktion: Dieter Feist

Dieter Feist kam 1954 zur Welt, ein Kind der Nachkriegsgeneration in Deutschland, mit erblühendem politischen Bewusstsein, als die ‚68er‘ bereits Wirbel machten. Seit Jugendjahren zeichnet er, schreibt und macht Musik. Heute ist er Bassist in einer gutgehenden Jazzband. Als Grafiker gestaltet er Cartoons, Illustrationen, Plakate und CD-Cover. Zum vernachlässigten Schreiben fand er vor Jahren im letzten Viertel einer inzwischen beendeten bürgerlichen Berufstätigkeit zurück, über die er nicht mehr spricht. Er verfasst Essays, Glossen, Rezensionen, kurze Erzählungen, Reiseberichte und Sachtexte. Eine längere Abhandlung über ‚Klassische Musik im Jazz‘ harrt der Überarbeitung, zurzeit schreibt er an einem Buch unter dem Titel „Parade – Biographie eines Theaterskandals“ über ein legendäres Ereignis im Jahre 1917 um Jean Cocteau, Erik Satie, Pablo Picasso und das „Russische Ballett“ des Serge de Diaghilew.

Er ist verheiratet, hat vier erwachsene Kinder und eine zunehmende Zahl von Enkeln, und lebt in der Nähe von Nürnberg.

Dieter Feist war Anfang April 2016 freier Mitarbeiter der Redaktion von zugetextet.com und ist seit Januar 2017 Vollmitglied der Redaktion.

Netfinder:
Blog: https://leselichtschaubar.tumblr.com/

16 thoughts on “Die Redaktion: Dieter Feist

  1. Lieber Dieter Feist,

    ich bin der Autor von “Rückkehr des Dschungels/DieWelt als guter Wille und schlechte Vorstellung”. Vielen herzlichen Dank für die schöne und aufmerksame Rezension. Leider ist Ihnen ein Fehldruck in die Hand geraten. Eine der ungaublichsten Geschichten des Verlagswesens. Der Drava Verlag hat mein altes Buch (2022) im Cover des neuen herausgebracht. Angeblich war die Druckerei schuld. So sind auch tliche Fehldrucke in Umlauf gekommen, ehe man sie zurückpfeifen konnte. Aus diesem Grund bestehe ich darauf, dass der Verlag Ihnen die richtige Version von “Rückkehr des Dschungels” zukommen lässt (und eine korrekte Version meines “identitätspolitischen Lesebuchs”, welches auch ein schönes Cover hat), ganz gleich, ob Sie es nun rezensieren wollen oder nicht. Geben Sie mir bitte eine Postadresse bekannt. MfG,Richard Schuberth

    1. Lieber Herr Schuberth,
      die Redaktionsanschrift steht unter Impressum/Rechtliches. Unser Redakteur schreibt immer sehr tiefgehende Besprechungen. Wir geben das Lob weiter.
      Herzl. Gruß Die Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert