Dr. Steffen M. Diebold

Geboren 1967 in Albstadt-Tailfingen; aufgewachsen in Starzeln (Schwäbische Alb); Studium der Rechtswissenschaften, der Historischen Hilfswissenschaften und der Pharmazie in Tübingen, Frankfurt und Göteborg (Dr. phil. nat.); Lyriker, Tonsetzer und Wissenschaftspublizist.

Verstreute Texte in Anthologien und Literaturzeitschriften Deutschlands, Österreichs und der Schweiz, zuletzt u. a. Sechs Gedichte (Die Leere Mitte, Berlin 2021); consideratio & deliberatio, (FLUCH’T‘RAUM, Wien 2021).

Jokers Lyrikpreis 2003; Auszeichnung beim Literaturwettbewerb der Akademie Ländlicher Raum 2013; Einige Shortlistplatzierungen (Bonn 2019, Salzburg 2020).

Ausstellung, Buch und Doppelausgabe 11_12/2021 KrisenFest 2021: Kurzdichte
Gedichte “Jobcenter” & “Überbrückungshilfemärchen” in Doppelausgabe 11_12/2021, “Klamme Kasse“, Print
Gedicht “boutique” in Doppelausgabe 11_12/2021, “Krasse Kohle“, Blog
Gedicht “Obdachlos” in Doppelausgabe 11_12/2021, “Klamme Kasse“, Blog
Gedicht “Hospiz” im Doppelausgabe 13_14/2022, “Helfersyndrom“, Blog

4 thoughts on “Dr. Steffen M. Diebold

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert