Catrin George Ponciano

1967 in Bielefeld geboren, lebt seit 1999 in Portugal. Die ehemalige Küchenchefin wagte 2006 einen beruflichen Neuanfang, legte das Messer aus der Hand und nennt seither einen Stift ihr Werkzeug. Ponciano publiziert kulturjournalistische Artikel über Portugal in deutschsprachigen Reisemagazinen sowie Reiseliteratur und belletristisch kulinarische Almanache, literarische Essays und Kriminalromane. Ihr Debüt „Leiser Tod in Lissabon“ wurde mit dem Stuttgarter-Kriminächte Debütpreis 2021 ausgezeichnet. TV-Dokus und Studienreisebegleitung runden das Portfolio der Portugalkennerin ab.

Von ihr erschien bereits eine Rezension auf zugetextet.com: Lissabon und Pessoa – Stadtführung durch einen Dichterfürsten
Sie schreibt als Fremde-Federn-Autorin immer wieder einmal Beiträge zu Land, Leuten, Literatur und Leben in Portugal.
Ihre Beiträge:
Nachricht auf dem Land zwischen Himmel und Meer – Essay

Netfinder:
www.catringeorge.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.