Liam Ziebur

Geboren 1992, lebt seit 2014 in Oldenburg. Aufgewachsen in einem kleinen Dorf in der Nähe von Bremen, fing er schon früh an, kürzere Geschichten und Gedichte zu verfassen. Innerhalb des Studiums wurde das Interesse am kreativen Schreiben neu geweckt und brachte eine Reihe von Texten zustande. 2019 belegte er (noch unter dem Vornamen Marit) mit Der Spiegel den zweiten Platz bei der Ausschreibung Bleib‘ cool, Schätzchen. 2020 wurde die Szene als Teil eines abendfüllenden Theaterstücks in Brixen (IT) aufgeführt. Aktuell arbeitet er an seinem Debütroman.

Kurzgeschichte “Kredithaie” in Doppelausgabe 11_12/2021, “Klamme Kasse“, Print

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.