Adventskranz 2020 (c) Walther

Frohe Festtage – Weihnachten – Lichterfest – Weihnukka

    Die Redaktion wünscht allen Leser*innen und Autor*innen besinnliche und frohe Festtage. Diesmal fällt alles eine Nummer kleiner aus, aber, ehrlich, ist das wirklich schlimm? Ist das Schlimme daran nicht das gesetzliche Müssen und das ethische Sollen, die gegen unser Freiheitstreben wirken? Wollen wir nicht einfach Rücksicht und Nächstenliebe üben, ohne gleich die Kosten und Nachteile dafür zu betrachten?

    "Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen." (Aristoteles)„Wir können den Wind nicht ändern, aber wir können die Segel richtig setzen.“ (Aristoteles)

    Nutzen wir die Pause in der Hast und die Stille in all dem Lärm zum Luftholen – auch innerlich. Finden wir einen Ort der Ruhe in uns. Gewöhnen wir uns ans Innehalten, um uns mit der Tatsache abzufinden, dass nicht alles, was gerade in unser Hirn schießt als Wunsch und Verlangen, Wirklichkeit werden muss. 

    Ganz besonders denken sollten wir an die, die diese Pandemie am stärksten trifft. Das sind Kunst,  Musik  und Kultur, die Gastronomie, die Eventbranche, all die Selbstständigen der Branchen und Geschäfte, die jetzt geschlossen haben, all die aktiven und Freizeitsportler, die ihrem Hobby und ihrer Berufung nicht mehr nachgehen können und zum Teil unersetzliche finanzielle Nachteile erleiden, von der mangelnden Wertschätzung einmal abgesehen. Und danken wir denen, die an der vordersten Front pflegen, heilen und Leben zu retten versuchen.

    In diesem Sinne eine besinnliche Zeit. Seid Euch allen in der Ferne nah.

    Walther, Herausgeber

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.