Cover des Buchs "Das ICH in der Pflege"

10.03.2020 18 Uhr Oldenberg: Buchvorstellung „Das ICH in der Pflege“ im Kulturzentrum PFL

    Angehende Altenpflegerinnen der Ev. Altenpflegeschule e.V. in Oldenburg stellen ihr Buch ‚Das ICH in der Pflege‘ vor, ein gemeinsames Projekt von Geest-Verlag und Ev. Altenpflegeschule e.V. in Oldenburg –
    Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, widmete dem besonderen Buchprojekt ein Vorwort

    Viel ist in den letzten Wochen und Monaten über die Altenpflege geschrieben worden. In diesem besonderen Projekt der Evangelischen Altenpflegschule e.V. in Oldenburg haben die angehenden Altenpflegerinnen des Kurses 17/20 unter Leitung des Geest-Verlagsleiter Alfred Büngen in kreativen Schreibprozessen über sich selbst geschrieben. Auf beinahe 300 Seiten ist nachzulesen, was mit ihrem ICH im Laufe der Pflege passiert.

    Warum gehen sie überhaupt in die Pflege, welche Werte prägen sie aus, was für Begegnungen erleben sie? Verschiedenste Formen des kreativen Schreibens boten in diesem Projekt immer wieder Möglichkeiten zur Reflexion. Wichtig hier war der Zusammenhang zwischen der Entwicklung der eigenen Identität und dem pflegerischen Handeln.

    „Sich mit sich selbst auseinandersetzen, Zusammenhänge entdecken, Widersprüche identifizieren, eigene Stärke entwickeln, Ursachen von Zufriedenheit, aber eben auch von Unzufriedenheit erkennen, Reflexion selbstwirksam lernen und üben“ – all das spiegelt sich in den Texten. Ein Beispiel eines Textes über wichtige Begegnungen:

    Ein Lächeln

    von Heide Witt

    Klein, zierlich, weißes, kurzes Haar,
    keine Zähne und ein liebes Lächeln.
    Große Augen, keine Tränen,
    zufrieden mit sich und der Umgebung.
    Keine Worte, doch viel erzählt, gezeichnet vom Leben.
    Die Hand gehalten, Wärme gespürt.
    Energie erfüllt den Raum.
    Ein Lächeln.

    So entstanden ergreifende und bewegende literarische und dokumentarische Texte, die die „Pflege-AutorInnen‘ auf dieser Buchpremiere mit musikalischer Untermalung vortragen werden. Dazu sind Freunde und Bekannte und die interessierte Öffentlichkeit eingeladen.

    Das Buch entstand mit Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Oldenburg und der Regionalstiftung Gutes tun der LZO Oldenburg. Der besondere Wert des Buches zeigt sich u.a. darin, dass der Nds. Minister für Wissenschaft und Kunst diesem Buch ein eigenes Vorwort widmete.

    Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Bücher können auf der Veranstaltung erworben werden und sind im Buchhandel erhältlich.

    Cover des Buchs "Das ICH in der Pflege"
    Cover des Buchs „Das ICH in der Pflege“

    Das ICH in der PFLEGE
    Ein Schreib- und Buchprojekt der Schüler und Schülerinnen des Altenpflegekurses 17/20
    Herausgegeben von der Ev. Altenpflegeschule e.V. in Oldenburg
    Die AutorInnen:
    Yvonne Albers, Gina Borstorf, Leah Bruns, Anke Cordes, Karina Düthorn, Maja Frentrop, Wiebke Gielißen, Kevin Groth, Svenja Hörmann, Jonas Küllig, Mirjam Liebezeit, Cordula Plagge, Sabine Schröder, Stefan Seidl, Michelle Sextroh, Britta Speckels, Selcuk Tanriverdi, Saskia Wille, Heide Witt und Laura Zepig
    Projektleitung: Alfred Büngen
    Koordinatorin: Angela Heyer

    Geest-Verlag, Vechta 2020, ISBN 978-3-86685-763-6,  292 S., 12 Euro

    Wir danken Alfred Büngen für die Übersendung dieser Veranstaltungsmeldung, die wir ein klein wenig redigiert haben.
    Die Redaktion

     

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.