Provokante These – als Gedicht getarnt

    Provokante These – als Gedicht getarnt

    von Sabine Brandl

    Was macht ein Dichter, der nichts zu sagen hat?[1]

    Er schreibt (darüber).[2]

     

     

    [1] Eine große Krise selbstverständlich, v.a. für sehr leidenschaftliche Dichter. Wir gehen hier von einer zeitlich begrenzten, (aber doch unangenehm langen Phase) aus, sonst müssten wir zusätzlich die Diskussion führen, ob jemand, der grundsätzlich nichts zu sagen hat, überhaupt ein echter Dichter sein kann. Außerdem beziehen wir das Nichts-Zu-Sagen-Haben rein auf die künstlerische Schaffenskraft eines Dichters, nicht etwa auf zwischenmenschliche Unausgewogenheiten, die bei ihm natürlich auch der Fall sein könnten, z.B. im Rahmen einer Partnerschaft, Ehe oder dergleichen. Aber das ist uns – mit Verlaub – in diesem Kontext – scheißegal.

    [2] Und es wird vermutlich ein klagendes, wehleidiges Gedicht, wenn der Dichter darin seine eigene Leere zum Inhalt macht, je nachdem besser oder schlechter in Metaphern, Bilder, Reime, etc. verpackt. Es ist davon auszugehen, dass ein Gedicht dieser Art bald nach dem Entstehen verworfen wird, was das Gefühl der Sinnlosigkeit im ohnehin schon armseligen Dichter wohl noch verstärkt. Weniger versierte Dichter klammern sich vielleicht an ihre gequälten Zeilen, so wie sie sich an ihr Selbstmitleid klammern und fühlen sich dabei (herrlich) tragisch. Oder ein o.g. Dichter findet scheinbar etwas zu sagen, indem er die Tragik des Nichts-Zu-Sagen-Habens auf eine höhere Ebene bringt, dafür braucht es aber einen Schelm. 😉 Als weitere Möglichkeit bleibt, dass der betroffene Dichter ein inhaltsloses Gepluster niederschreibt, schlichtweg um sich am Schmuckwerk der Poesie zu erfreuen – dem sind aber die Schelme und sogar die Selbstmitleidigen vorzuziehen, da sie die Sprache nicht zum bloßen Selbstzweck benutzen und zumindest so tun, als ginge es ihnen um etwas – vielleicht glauben einige von ihnen sogar daran. Oder ein o.g. Dichter schreibt gar nichts und nennt es Schreibblockade – aber mal ehrlich, welcher Dichter hält das schon lange durch?

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.