„Mit Poesie durch Pandemie“ – Time to say Goodbye

    von Oliver Bruskolini

    Mit dem heutigen Tag endet das Projekt „Mit Poesie durch Pandemie“. Sechs Wochen, zweiundvierzig Tage und Beiträge von unterschiedlichsten KünstlerInnen liegen hinter uns. Nun ist es an der Zeit, Lebewohl zu sagen.

    Die letzte Woche des Projekts markierten wieder diverse LyrikerInnen mit ihren Werken. So trugen am Montag Katharina Körting aus Berlin, am Dienstag Victoria Pavot aus Essen, am Mittwoch Claudia Bitter aus Wien, am Donnerstag  Jana Manthey aus Hamburg, am Freitag Sigune Schnabel aus Düsseldorf und am Samstag Patricia Falkenburg aus Köln zum Abschluss der Aktion bei. Den letzten Musikbeitrag steuerten Anna W. von Huber aus Frankfurt, Chris P. aus Regensburg, Monika Schotsch aus Albstadt und Heiko Stöckelmaier aus Aichhalden bei.

    Die IntitatorInnen bedanken sich bei mehr als 40 aktiven KünstlerInnen, den Pressepartnern und den Kultureinrichtungen, die die Aktion unterstützt haben. Außerdem ein großen Danke an ein mittlerweile mehr als 800 Personen umfassendes Publikum. Die Resonanz war überwältigend.

    Similar Category Post

    Ein Gedanke zu „„Mit Poesie durch Pandemie“ – Time to say Goodbye“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.