Das Lied der Antigone

    Gedicht von Kaia Rose

    Nicht zu hassen
    zu lieben bin ich da
    zu geben und zu nehmen
    mit vollen Händen

    Nicht Rache haben die Götter
    in mein Herz gepflanzt
    sondern Versöhnung
    nicht ängstliches Verzagen
    sondern unbeugsamen Widerstand

    Neues zu schaffen
    wurde die Gabe mir gegeben
    und Altes zu vollenden
    in jedem Ende den Anfang zu finden
    und an jedem Himmel den Stern

    Similar Category Post

    Ein Gedanke zu „Das Lied der Antigone“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.