Markus Grundtner

    Markus Grundtner, geboren 1985, ist Autor im Sein, Anwalt im Werden und Journalist im Ruhestand. Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft und der Rechtswissenschaften. Lebt und arbeitet an verschiedenen Schreibtischen in Wien. Veröffentlichungen in Anthologien und in Literaturzeitschriften. Lesungen in Österreich und Deutschland. Gewinner des Wiener Werkstattpreises 2017 (Publikumskategorie). Teilnehmer der Leondinger Akademie für Literatur 2017/2018.

    Kurzbibliografie:

    Veröffentlichungen Zeitschriften

    • Mit einem einzigen Blick, In: Am Erker 77 (2019)
    • Das Recht zu schweigen, In: erostepost 57 (2019)
    • Die Bürozeiten der Vergangenheit, In: UND #6 (2019)
    • Die Bienen vor dem Fenster, In: Podium 189/190 (2018)
    • Da sucht einer sein Glück, In: mosaik27 (2018)
    • Das Märchen vom Worthändler, In: Themenheft 2018 des Österreichischen Schriftsteller/Innenverbandes („Friede“)
    • Sommerhöhle, In: etcetera (Nr. 73, 2018)
    • Sonntagsfahrer: In: com (Nr. 5, 2017)
    • Definiere Arbeitsleben, In: syrinx #5 (2017)
    • Die Gefahr in Rosa. In: Die Rampe (Ausgabe 2/17)
    • Stereofeder (Züricher Magazin für vertonte Literatur)
      • Headhunting für Romantiker, In: Stereofeder IV (2018)
      • Eine Ansage an die Absage, In: Stereofeder II (2017)
    • ausreißer – Die Grazer Wandzeitung
      • Die Poesie der Fehlermeldungen, In: #75 (März/April 2017)
      • Aufruhr in Austria, In: #81 (März/April 2018)
      • Das Kündigungsmuseum, In: #85/86 (März/April 2019)
    • &Radieschen
      • Eine Ansage an die Absage, In: Nr. 40, 2016
      • Karriere – Ein Leitfaden, In: Nr. 49, 2019
    • DUM – Das ultimative Magazin
      • lege artis – arte legis, In: Nr. 76 (2016)
      • Schwoaze Schwoibn, In: Nr. 78 (2016)
      • Feuerabend, In: Nr. 79 (2016)
      • Ganz unter uns, In: Nr. 85 (2018)
      • Alles wegen der Geschichten, In: Nr. 88 (2018)

    Veröffentlichungen Anthologien

    • Das M-Wort, In: Über Mut Über Leben – Vom Opfer zum Helden, Q5 Verlag, Heppenheim; ISBN 978-3981985719
    • Warnsignale, In: Mölltaler Geschichten Festival – Begegnungen, Verlag Anton Pustet, Salzburg 2019; ISBN 978-3702509354
    • Die Poesie der Fehlermeldungen, In: Nachdenken über 4.0 – Geschichten, Gedichte und Essays zu Digitalisierung, Industrie 4.0 und zur Zukunft der Arbeitswelt; ISBN 978-3-943977-87-5
    • Die Bienen vor dem Fenster, In: Unter fremden Himmeln, Morawa Lesezirkel GmbH, Wien 2018; ISBN 978-3990705230
    • Scheinwelt, In: Neue Wege, neue Welten, epubli, Berlin 2017; ISBN 978-3745065763
    • Die Poesie der Fehlermeldungen, In: Freie Räume, Edition FZA, Wien 2017; ISBN 978-3-903104-06-8
    • Über Stunden, über Menschen, In: Dionysische Nächte, Engelsdorfer, Verlag Leipzig 2017; ISBN 978-3960087298
    • Die Großen Neuen, In: Monster der Woche, Verlag p.machinery, Murnau 2017; ISBN 978-3957650818

    Preise & Stipendien

    • Longlist Kurzgeschichtenwettbewerb FM4 Wortlaut 2018
    • Startstipendium für Literatur des Bundeskanzleramtes 2018
    • Gewinner Wiener Werkstattpreis 2017 (Publikumskategorie)
    • Dritter Platz Kurzgeschichtenwettbewerb „Neue Wege, neue Welten“ 2016 (Literarischer Förderverein Litopian e.V. Berlin)

    Veröffentlichungen:
    Kurzgeschichte „Sonntagsfahrer“ in zugetextet.com Ausgabe 5 /  2018 – Print
    Kurzgeschichte Die AGB des guten Menschen in zugetextet.com Doppelausgabe 7+8/2019 – Print

     

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.