Helge Hommers

    Kurz bevor ein amerikanischer Rettungsschwimmer die Berliner Mauer in Grund und Boden sang, erblickte Helge Hommers fernab der politischen Umwälzungen in der ostfriesischen Einöde das Licht der Welt. Nach dem mehr schlechten als rechten Abitur verschlug es ihn in den Schmelztiegel Bremen. Hier studiert er Transnationale Literaturwissenschaften. Zudem schreibt er über Sportevents abseits des großen Geschehens in einem stadtbekannten Blatt, bei dem er sich bald als Volontär versucht, und arbeitet an seinem ersten Roman.

    Bibliographie:
    2014: Gewinner des monatlichen Schreibwettbewerbs des Literaturmagazins Zeilenreich im Eldoradio
    2016: Veröffentlichung zweier Gedichte in der Anthologie Niedersächsische Einladung: Erzählungen, Geheimnisse und Rezepte, Größenwahn Verlag, Frankfurt, ISBN: 3957710944.
    2016 und 2017: Veröffentlichung einer Kurzgeschichte im Literaturmagazin mo:no (Auflage: 500 Exemplare)

    Kurzgeschichte Als mir die Mortadella der Hunde (fast) das Sommermärchen versaute zur Ausschreibung „Coming of Age / Teenage Angst  des Magazins zugetextet.com

    Similar Category Post

    Ein Gedanke zu „Helge Hommers“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.