Marlies Blauth

    Geboren 1957 und aufgewachsen in Dortmund, lebt und arbeitet in Meerbusch. Studierte bei Anna Oppermann und Bazon Brock an der Universität Wuppertal (1981 Staatsexamen Kunst/ Biologie; 1988 Diplom Kommunikationsdesign)

    1989 – 2011 Lehraufträge an der Universität Wuppertal (Holzschnitt/ Freie Grafik)

    seit 1988 Ausstellungen im In- und Ausland

    U. a. Galerie Mönter Meerbusch, Galerie Hagenring Hagen, Brühler Kunstverein, Kunstraum Notkirche Essen, Städt. Galerie Kloster Kamp, Karl Ernst Osthaus-Museum Hagen (B), Dortmunder U (B), Frauenmuseum Bonn (B)

    seit 2006 auch literarische Veröffentlichungen (Lyrik, Kurzprosa) in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften
    2015 eigener Lyrikband zarte takte tröpfelt die zeit, Nordpark Verlag Wuppertal
    2017 Dornröschenhaus, Athena-Verlag Oberhausen

    Veröffentlichungen:
    Kurzprosaszene „unwuchterkennung“ in der Ausschreibung „Thermodynamisch gelebt“ in Ausgabe 1 / 2016 der Magazins zugetextet.com
    Gedicht flüchtig in Ausgabe 2 / 2016 in der Ausschreibung „Flucht„der Magazins zugetextet.com
    Gedicht „die Glaspuppe“ auf dem Blog zu Ausgabe 2 / 2016 in der Ausschreibung „Flucht„der Magazins zugetextet.com
    Gedicht „Sonntagmorgen im Januar“ in Ausgabe 5 / 2018 – Blog
    Gedicht „sonntagsgebot“  in Ausgabe 5 / 2018 – Print
    Gedicht Künstlerin sein in zugetextet.com Ausgabe 6 / 2018 – Blog
    Gedicht Krefeld | 2017 in zugetextet.com Doppelausgabe 7+8/2019 – Print
    Gedicht Ruhrgebiet | 1960 in zugetextet.com Doppelausgabe 7+8/2019 – Blog

    Netfinder:
    Blog: www.kunst-marlies-blauth.blogspot.de

    Similar Category Post