11.11.2015 19 – 20 Uhr Radio FRO 105.0 – Drei Geschichten von Liebe und Gewalt (1)

    Uns erreichte gerade folgende Nachricht aus unserem Netzwerk, die wir gerne publizieren:

    Liebe Kolleg*innen, Lesetheater im Radio ist angesagt,

    nachfolgend beschriebene Sendung ist am Mittwoch, den 11. November im Freien Rundfunk OÖ bei Radio FRO auf der Frequenz 105.0 MHz zu hören. Die Sendung wird auch von der Radiofabrik in Salzburg am 3. Samstag im Monat (16. Jänner 2016) gesendet und im Archiv der Freien Radios zum an- und nachhören bereitgestellt

    und auch auf … Liwest-Kunden 95.6 MHz … oder http://www.fro.at/ LIVESTREAM und ON DEMAND

     

    Sendetermin:  Mittwoch, 11. November 2015, 19 – 20 Uhr

     

    Wiederholung: Donnerstag, 12. November 2015, 14-15 Uhr


    Gästinnen:
        Das erste Wiener Lesetheater – „Frauen lesen Frauen“: Judith Gruber-Rizy (Einführungstext, Textauswahl und Gestaltung), Heidi Hagl, Eva Holzmair-Ronge, Elisabeth Krön, Christa Nebenführ, Angelika Raubek, Gabriela Schmoll.
    Aufnahme: Angelika Raubek (Mittschnitt der live Lesung am 5. Mai 2015 im Republikanischen Club in Wien)
    Sendungsgestaltung: Wally Rettenbacher
    Sowie ein Dank für einen Teil der Musikauswahl (Arno) an Benjamin Rizy.

     

    Madeleine Bourdouxhe: Drei Geschichten von Liebe und Gewalt

    Das erste Wiener Lesetheater – „Frauen lesen Frauen“ – widmete sich diesmal der belgischen Schriftstellerin Madeleine Bourdouxhe (1906 – 1996). Sie gehörte in den 30-er Jahren zum literarischen Kreis um Jean Paul Sartre und Simone de Beauvoir. Ihr Hauptthema sind die Einsamkeit und das Empfinden von Frauen, ihre Wünsche und ihr Begehren stehen im Mittelpunkt. In vielen ihrer Erzählungen beschreibt sie die Verbindung von Liebe und Gewalt ganz und gar aus der Sicht von Frauen. Den Großteil ihrer Romane und Erzählungen schrieb Madeleine Bourdouxhe in den 30-er und 40-er Jahren, später geriet ihr Werk etwas in Vergessenheit. Erst Ende der neunziger Jahre wurde sie auch im deutschsprachigen Raum wieder entdeckt und verlegt.
    In zwei Teilen (Summerau96 Ausgabe November und Dezember) lesen die Autorinnen drei solcher Erzählungen über Liebe und Gewalt, ausgewählt von Judith Gruber-Rizy, aus dem Erzählband „Wenn der Morgen dämmert“: „Anna“ ist in der November Ausgabe von Summerau96 zu hören sowie “Ein Nagel, eine Rose” und “Louise”, die in der Dezember Ausgabe zu hören sind.

    Es lesen: Judith Gruber-Rizy (Einführungstext, Textauswahl und Gestaltung), Heidi Hagl, Eva Holzmair-Ronge, Elisabeth Krön, Christa Nebenführ, Angelika Raubek, Gabriela Schmoll.
    Aufnahme: Angelika Raubek (Mittschnitt der live Lesung am 5. Mai 2015 im Republikanischen Club in Wien)
    Sendungsgestaltung: Wally Rettenbacher
    Sowie ein Dank für einen Teil der Musikauswahl (Arno) an Benjamin Rizy.
    Musikauswahl (Teil 1 und Teil 2):
    Arno – Miss Nell
    Arno – Ma femme
    Arno – Lonesome Zorro
    Jaques Brel – Je ne sais pas
    Edith Piaf – Padam padam
    Arno – Lola etc.
    Christine and the queens – Christine
    Jaques Brel – ne me quitte pas
    Arno – Martha ma douce
    Edith Piaf – La vie en rose
    Arno – Marie tu m´as
    Arno – Ils ont change ma Chanson

    …..mehr zu Madeleine Bourdouxhe (zusammengestellt von Judith Gruber-Rizy)  auf der Radio FRO Page

    tune ein oder hör nach! Danke!

    alles liebe

    wally rettenbacher

     

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.