Literaturforen

    Gedichte-Eiland:
    Unser Forum beherbergt eine kleine, illustre Schar von Dichterinnen und Dichtern, die mehr oder minder regelmäßig aktiv sind. Es können Gedichte und Kurzgeschichten veröffentlicht werden und dazu entsprechende Kommentare.
    Fachlicher Austausch wird genau so gern gesehen, wie auch der freundliche und humorvolle Umgang miteinander. Viele Möglichkeiten der Kommunikation sind gegeben, wobei auch der Spaßfaktor nicht zu kurz kommt. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das unsere kleine Dichterinsel bereichert.
    Netfinder:
    http://www.gedichte-eiland.de
    http://www.gedichte-eiland.de/showthread.php?t=39
    http://www.gedichte-eiland.de/forumdisplay.php?f=7
    http://www.gedichte-eiland.de/forumdisplay.php?f=25
    http://www.gedichte-eiland.de/forumdisplay.php?f=185
    http://www.gedichte-eiland.de/register.php

     

    Leselupe:
    Leselupe.de – dichter am Text mit einem der größten deutschsprachigen Literaturforen seit 1998!

    Netfinder:
    http://www.leselupe.de/

     

    Schreibcouch
    engagiert schreiben, entspannt lesen, respektvoll kritisieren

    Netfinder:
    http://www.schreibcouch.de/

     

    Schreib-Forum:
    Forum für kreatives Schreiben, Schreibplattform und Treffpunkt für Schreibfreunde. Ein „Schreib-Tummelplatz“ , mit moderierten Roman- und Lyrikatelier. Wechselnde „selbstbestimmte“ Schreibfederübungen, Weekly Drabbles und Quartalsaufgaben. Ein eigenes Übungsboard für NaNoWriMo’s mit gegenseitiger Unterstützung und Support. Newsletter mit Tipps und Tricks und Foren interne Infos für alle die mal nicht Online sind. Kostenlose Mitgliedschaft und garantierter Schreibspaß inklusive. Macht einfach mit.

    Netfinder:
    http://www.schreib-forum.de

     

    Willkommen bei tage-bau.de !
    | Teilnahme | Spielregeln | Webpraxis Schreiben | Copyright |

    „MTV zum Lesen“ schrieb die Berliner Zeitung über das kollektive Netztagebuch tage-bau.de, das in der Tradition der Tagebuchliteratur der frühen Berliner Salons steht und vom Kultursender arte für seine Innovationskraft ausgezeichnet wurde. Um den Gästen des virtuellen Salons berlinerzimmer.de die Möglichkeit zur kreativen Mitarbeit zu geben, haben Sabrina Ortmann und Enno E. Peter 1999 das kollektive Netztagebuch tage-bau.de ins Leben gerufen.
    Der tage-bau steht in der Tradition der Tagebuch- und Briefliteratur der frühen Berliner Salons am Anfang des 19. Jahrhunderts. Unter den Autoren aus verschiedenen Ländern finden sich Romanautoren, Netzautoren und Journalisten.
    Gemeinsam erschreiben und beschreiben sie im World Wide Web jeden Tag neu: der Leser stößt auf Alltägliches und Außergewöhnliches, auf Essays, Gedichte, Romanfragmente und spontane Notizen, die von den Mitautoren aufgegriffen und in eigenen Beiträgen weiterentwickelt werden. Für den gemeinschaftlichen Beitrag „Mein Pixel-Ich“ erhielt der tage-bau vom Kultursenders ARTE den Innovationspreis im Rahmen des them@-Literaturwettbewerbs.
    Die prämierten Texte rund um das Leben in der Online-Welt sind 2001 als Buch erschienen.
    Auf reges Interesse beim Publikum stoßen auch die mindestens einmal jährlich bundesweit stattfindenden tage-bau-Lesungen; hier lesen jeweils einige tagebau-AutorInnen Texte zu vorher festgelegten Themenkomplexen, zumeist begleitet von Live-Musik.

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.