farbwechsel (c) Geest Verlag

02.12.2021 – 18:30: Online-Lesung mit der jungen Kurdin Alexandra Milas und ihrer Gewaltgeschichte

Zu den Tagen gegen Gewalt an Frauen – Online-Lesung mit der jungen Kurdin Alexandra Milas und ihrer Gewaltgeschichte / moderiert von Helga Bürster und Alfred Büngen am 2.12. um 18.30 Uhr

Partnerschaft für Demokratie Vechta, der ASta der Universität, Geest-Verlag und Kultur lebt e.V. und andere laden am morgigen Donnerstag, 2.12. um 18.30 Uhr zur Oline-Lesung aus dem Gulfhaus Vechta ein. Zu den Tagen gegen Gewalt an Frauen wird die Geschichte der jungen Autorin Alexandra Milas gelesen, die in Kurdistan aufgewachsen ist, nach
Deutschland geflohen ist. Ihr Leben ist von Gewalt geprägt. Bis heute muss sie ihre wahre Identität verboregn halten, steht sie doch unter Morddrohungen ihrer Familie und ihres Ehemannes. Neben der Autorin lesen die bekannte Autorn Helga Bürster und Verlgsleiter Alfred Büngen.

Die Lesung ist auf dem Youtube-Knal ‘Farbwechsel-für ein nachdenken’ im Live-Stream ab 18.30 Uhr zu hören. Und kann auch später hier wieder aufgerufen werden.

Alfred Büngen, Geest-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.