12.11. 19 Uhr: Buchvorstellung mit Lesung im Kulturforum Metzingen: Roman “Selektion” von Herausgeber Walther

Der Metzinger Autor Walther Stonet stellt seinen ersten Roman im Kulturforum Metzingen vor

„Am Freitag, den 12. November, 19 Uhr, ist es endlich so weit: Ich darf meinen ersten Roman der Öffentlichkeit vorstellen!“ Der Metzinger Autor Walther Stonet, bisher eher bekannt für seine Gedichte und die zugetextet.com-Lesungen, hat die Zeit der Pandemie genutzt, um an seinen Romanideen zu arbeiten. „Und wie es der Zufall so will: Für den Roman „Selektion“, der in wesentlichen Teilen im Donau-Ries und unter und auf der Schwäbischen Alb spielt, hat das Interesse eines Verlages gefunden.“ Das gelinge unbekannten Autoren eher selten beim ersten Versuch. „Hier hat es geklappt.“

An Spaß, Abenteuer, Spannung und einer schönen Liebesgeschichte wird nicht gespart. „Heldin und Held haben ordentlich Umtrieb, dafür ist natürlich garantiert!“, verspricht der Autor, „Auch den die Lage in zirka acht Generationen in der Zukunft nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig ist, sorgt der trockene Humor des Protagonisten für das nötige Lächeln in den Gesichtern der Leserinnen und Leser.“

Walthers Roman ist das Ergebnis, „Klimakrise, Kampf der politischen Systeme, Pandemie und unsere Zukunft zu bedenken und mögliche Szenarien literarisch erlebbar darzustellen.“ Das sei sehr unterhaltsam umgesetzt, wie Reinold Hermanns, Mentor, Freund und Literaturexperte, im Klappentext formuliert hat, den Walther kennengelernt hat, „als ich eines meiner Sonette in SWR2 Kultur vorstellen durfte“. Ebendieser Reinold Hermanns wird auch eine kleine Hinführung zur Lesung halten. „Schließlich hat er mich nach dem ersten Testlesen sehr nachhaltig motiviert, das mit der Verlagssuche überhaupt in Angriff zu nehmen. Ohne meine Frau Karin und ihn gäbe es den Roman sicherlich gar nicht!“

Damit es nicht zu eintönig wird, wird mit Pausen und Musik Raum für Gespräche geschaffen – auch mit dem Autor selbst. Als weiteres Schmankerl wird er seinen Sonettkranz „Wellen. Wellen.“ vortragen, der bereits bei der Vorstellung des Sonettbands für großen Beifall sorgte. „Wir werden Zeit für Gespräch und Diskussion haben“, verspricht Walther Stonet. „Ich freue mich schon sehr darauf!“ Beide Bücher können erworben werden. Auch bereits gekaufte Bücher versieht der Autor auf Wunsch mit einer Widmung.

Diese Veranstaltung wird in 2G-Form (genesen oder geimpft) durchgeführt. Solidarisches Verhalten muss belohnt werden, ist sich der Autor sicher.

https://www.zugetextet.com/
gedankenlieder.de
https://batgenes.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.