Kulturforum Metzingen bei Nacht

Diesmal ist alles anders – Die Siebte Buchstabensuppe-Lesung findet online statt!

    Um Spenden für das Kulturforum Metzingen wird gebeten

    Metzingen. Nachdem die ersten sechs Buchstabensuppen volle Erfolge waren, findet die siebte Ausgabe leider nicht am alten und zugleich neuen Ort, dem Kulturforum in Metzingen gegenüber vom Metzinger Bahnhof statt. „Wir mussten die Lesung ins Internet verlegen, da das Kulturforum pandemiebedingt geschlossen bleiben muss“, formuliert zugetextet.com-Herausgeber Walther die traurige Nachricht. Daher wird die aktuelle Doppelausgabe Nr. 9+10 / 2020 der Metzinger Literatur-Zeitschrift zugetextet.com mit den beiden vielsagenden Titelthemen „Weltstaat“ und „Zersplitterung“ erstmals als Youtube Playlist präsentiert.

    Siebzehn Autorinnen und Autoren der aktuellen Doppelausgabe von zugetextet.com haben ihre Werke zu Hause eingelesen. Beim ersten Thema Weltstaat sind es fünf Vortragende. Nadine Baumann, Sigune Schnabel, Raven Dietzel und Victoria Pavot stellen ihre Werke vor. Herausgeber Walther übernimmt den Part von Jens Rudolph, der leider vergangenen August aus dem Leben geschieden ist. Das Thema „Zersplitterung“ decken wiederum Nadine Baumann, Barbara Biegel, Marlies Blauth (zwei Beträge), Anke Blacha, die als beste Autorin der Ausgabe gewürdigt wurde, Naid Karimi, Katharina Korting, Karina Luger Renate Schiansky, Thyra Thorn und Kathrin Sikora ab. Zehn Autorinnen und Autoren haben sich ebenfalls auf den Weg gemacht, für sich und ihre Kunst neue Wege der Verbreitung zu beschreiten.

    Die beiden Playlists finden man unter dem Link https://studio.youtube.com/channel/UCC-hJ12A_-g0dpLf29Norfw/playlists im Internet. Sie sind umrahmt von einer Einführung und einem Schlusswort des Herausgebers. Die Texte greifen die aktuelle Diskussion engagiert auf und leisten in sprachkünstlerischer aber auch inhaltlicher Hinsicht Bemerkenswertes. Die Geschichten und die Profile der Autorinnen und Autoren finden interessierte LeserInnen unter http://www.zugetextet.com/?cat=272.

    Die Zeitschrift zugetextet.com kann bei zugetextet.com oder bei der Buchhandlung des Vertrauens für 12 Euro erhältlich. Da der Eintritt von 5 Euro wegfällt, bittet der zugetextet.com Herausgeber um Spenden für das Kulturforum in entsprechender Höhe. Diese Spenden können unter https://kulturforum-metzingen.de/spenden/ geleistet werden. Jede Spende, auch die kleinste, kommt dem Trägerverein des Metzinger Kulturforums zu Gute. „Jerder Euro hilft bei der Aufrechterhaltung dieser wichtigen Kultureinrichtung nicht nur für Metzingen, die hoffentlich damit besser durch die harte Zeit der Pandemie kommt“, motiviert Walther Stonet, der dem Kulturforum als Kassenprüfer verbunden ist, alle Kunstinteressierte aus der Raumschaft. „Ich sage danke für das Genießen der Online-Lesung und für die Spenden, die sicherlich nachher reichhaltig fließen!“

    Mehr zum neuen Blogmag zugetextet.com und Walthers Anthologie: www.zugetextet.com

    Mehr zum Kulturforum Metzingen e.V.: www.kulturforum-metzingen.de

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.