Doppel-Ausgabe 7/8 2019 – Einsendeschluss und was passiert jetzt?

    Nachdem der Einsendeschluss mit einem Wahnsinnsergebnis vorüber ist, fragen sich sicherlich alle Einsender*innen und Beobachter*innen, was jetzt passiert. Das wollen wir gern beantworten:

    (1) Bewertung der Einsendungen:

    Die Bewertungsgrundlage ist oft ein Gegenstand der Diskussion und der Spekulation: „Da sind ein paar Leute, die wir als Einsender*nnen nicht kennen und deren Qualifikation wir nicht beurteilen können.“ Verstehen wir in der Redaktion, das fragen wir uns bei unseren Einsendungen auch immer, weshalb wir die harten Fakten auch nicht geheimhalten:

    Es versteht sich aus Gründen der Fairness, dass zuerst die formalen Hürden genommen werden müssen. Sie stehen vor der Bewertung.

    (2) Ablauf

    Als Erstes kommt das Thema Welt retten dran. Wir gehen davon aus, dass wir ca. 10 Tage für den Download und die Durchsicht und die erstere Redigierungsrunde brauchen. Danach beginnt die Bewertung des ersten Themas in der fünfköpfigen Redaktion. Währenddessen laufen Download und Redaktion des zweiten Themas Ruinen, die ca. 3 Wochen benötigen wird (das liegt an der doppelten Anzahl der Einsendungen). Wir hoffen, gegen Ende August eine erstes vorläufiges Ergebnis der Autor*innen zu haben, die für Blog und Print vorgesehen sind. Danach beginnt die zweite Runde, die zuerst das Magazin mit seinen insgesamt 184 Seiten füllt, wobei es einen redaktionellen Teil für Interviews, Rezensionen, Walthers Anthologie gibt, den wir als Redaktion gestalten. Bisher war die Verteilung zwei Drittel Autorentexte, ein Drittel Redaktionstexte. Das werden wir beibehalten.

    Wenn alles vorliegt und abgestimmt ist, beginnen Satz und Korrektur, für die wir sechs bis acht Wochen vorsehen. Der Druck wird mit Korrekturabzug ca. 14 Tage dauern.

    (3) Erscheinungszeitraum

    Aktuell erwarten wir im Laufe des November die Versendung der Autor*innen und Abo-Exemplare inkl. der Pflichtablieferungsexemplare. Die Lesung für die Präsentation wird wieder im Februar des Folgejahrs 2020 als sechste Buchstabensuppe voraussichtlich in unserem Wohnzimmer Kulturforum Metzingen stattfinden wird.

    (4) Wo steht, was nach und nach geschieht?

    Ganz einfach:

    Ein Geheimtipp: Man folgt uns auf Facebook und Twitter und ist immer zeitnah auf dem neuesten Stand!

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.