Christina Schößler

    Schößler, Christina M.A., geboren 1975 in Gütersloh, lebt und arbeitet als Literaturwissenschaftlerin und Kulturschaffende in Münster.
    Nach dem Studium der Literaturwissenschaften, Philosophie, Kulturwissenschaften an der Westfälischen-Wilhelms-Universität in Münster war sie in verschiedenen Bereichen der Kulturorganisation, der (inter)kulturellen Sozial- und Bildungsarbeit und im wissenschaftlichen Lektorat tätig.
    Derzeit liegt ihr Schwerpunkt in der Organisation (inter)kultureller Kunstprojekte, in der Planung und Mitwirkung bei Cross-over-Veranstaltungen aus den Bereichen Literatur, Musik und bildende Kunst.
    Neben Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften und im Hörfunk ist die Autorin seit vielen Jahren im Tätigkeitsfeld „Rhythmus und Entspannung“ und in einem eigenen afro-karibischen Perkussions-Ensemble unterwegs.

    Preise / Wettbewerbe

    Gewinnerin des Lyrikwettbewerb 2017 des Literaturpodium zum Thema „Die Welt der Berge“ mit dem Text „Tannenberge. Tausendjährig“
    4. Platz im Rahmen des Lyrik-Wettbewerbs des Frieling-Verlages Berlin 2017 mit dem Text „Herbstarena“ zum Thema „Wenn die Blätter von den Bäumen fallen“
    1. Platz in der Kategorie Prosaisch-literarische Texte mit dem Beitrag „Sommerabend zwischen innen und außen“ im Rahmen des Landschreiber-Wettbewerbs Münster 2016 mit dem Thema „Sprache und Seinskategorien“
    2. Platz in der Kategorie Lyrik mit dem Text „ An Friederike M.“ u.a. im Rahmen des Landschreiber-Wettbewerbs Leipzig 2014 mit dem Thema „Mit Sprache über Sprache“
    3. Platz im Rahmen des Lyrik-Wettbewerbs 2005 des Freien Deutschen Autorenverbandes / Landesverband Hamburg  mit dem Text „Morgensee“ zum Thema „Naturgewalten

     

    Publikationen

    Zeitschriften:
    Fremde Stadt. In: Die Brücke. Forum für antirassistische Politik und Kultur. Nr. 3. XXXIII. Jg. Brandes & Apsel Verlag. Frankfurt a.M. 2004. S. 22.
    Topografie der Sehnsucht – zur Lyrik Molla Demirels. In: Die Brücke. Forum für antirassistische Politik und Kultur. Nr. 135. XXIV. Jg. Brandes & Apsel Verlag. Frankfurt a.M. 2005. S. 107-108.
    Letzte Sängerin. In: Cognac & Biskotten. Das Tiroler Literaturmagazin. Nr. 20 (Die literarische Schallplatte: „Ohrwürmer & Maultrommeln“. Hrsg. Von Thomas Schafferer. Innsbruck 2004.

    Anthologien:
    Sommerabend  zwischen innen und außen. In: Sprache und Seinskategorien. Beiträge zum Landschreiber-Wettbewerb. Hrsg. von Klaus Siewert. Verlag auf der Warft Hamburg – Münster 2017. S. 142-145.
    Gedichte. In: Mit Sprache über Sprache 2. Beiträge zum Landschreiber-Wettbewerb. Hrsg. von Jochen P. Becker, Christoph Gutknecht u. Klaus Siewert. Verlag Auf der Warft Hamburg – Münster 2014. S. 391-403.
    Am kalten Ufer. In: Liebestrauer. 145 Gedichte von 145 Autoren. Hrsg. von Kathi Ohst u. Daniel Mothes. Lerato-Verlag Oktober 2005. S. 20.
    Gedichte. In: einzig überleben. Hrsg. von Gerrit zur Hausen u. Carolin Wellegehausen. edition octopus. Verlagshaus Monsenstein & Vannerdat. Münster 2005. S. 26-28.
    Schneid mir… In: Amour fou. Lyrik & Prosa. Hrsg. Von Sarah Ines Struck. Storia Verlag. München 2004. S. 11.
    Abschied, Am kalten Ufer, sind wir, Haltlos, Gewitterluftig, Notizen am Rande, Hölderlin?. In: Abschied. Ein Buch-Projekt des Zeichners Günter Ludwig. www.artgalerie-europe.de/abschied_schoessler.htm.
    Herbstarena. In: Wenn die Blätter von den Bäumen fallen. Lyrische Anthologie. Hrsg. von Johann-Friedrich Huffmann. Edition Avra. Frieling-Verlag. Berlin 2017. S. 79.
    s.o. In: Welt der Poesie. Almanach deutschsprachiger Dichtkunst. 17. Edition. Hrsg. von Johann Friedrich Huffmann. Frieling Verlag Berlin 2017. S. 125.
    Ode an die Tanne. In: Poesiealbum neu. „Steinbrech. Gedichte zu Pflanzen“. Edition Kunst & Dichtung. Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik. Leipzig 2017. S. 102.
    Gedichte. In: Schattenspiel der Berge. Gedichte. Literaturpodium. Berlin 2017. S. 112-116.
    Ode an die Tanne. In: Goldstaub Galaxie. Lyrikband. Lorbeer-Verlag. Bielefeld 2017. S. 33.
    Nacht im August. In: Anthologie zum 3. Bubenreuther Literaturwettbewerb 2017. Hrsg. von Christoph Maria Liegener. tredition Verlag Hamburg 2017. S. 362.
    Gedichte. In: „Freunde – nicht diese Töne“. Anthologie zum Bad Godesberger Literaturpreis 2017. Hrsg. von Barbara Ter-Nedden. Kid Verlag. Bonn 2018.
    Am kalten Ufer. In:  Frankfurter Bibliothek. Jahrbuch für das Neue Gedicht. Verlag der Brentano-Gesellschaft. Frankfurt a.M. 2012.
    Nachtpension. In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.  Ausgewählte Werke XV. Realis Verlag. München 2012. S. 734.
    Spätsommer . In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.  Ausgewählte Werke XVI. Realis Verlag. München 2013.
    Im Zug. In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.  Ausgewählte Werke XVII. Realis Verlag. München 2014.
    Du. In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.  Ausgewählte Werke XVIII. Realis Verlag. München 2015.
    Sonnenschwert, stich an . In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.  Ausgewählte Werke XIX. Realis Verlag. München 2016.
    Nachtsequenz . In: Bibliothek deutschsprachiger Gedichte.  Ausgewählte Werke XX. Realis Verlag. München 2017.

    Hörfunk:
    Radio Kaktus Münster: Deutsch-Türkisches Kulturmagazin (Antenne Münster 95,4 Mhz / Kabel 91,2 MHz)

    Veröffentlichungen:
    Gedicht „Sonntag ohne Couch“ in zugetextet.com Ausgabe 5 / 2018 – Print

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.