Ausschreibung 4 / 2017: Nr. 39 für das beste Gedicht

    Was, wer, wo, wie? 39? Gleich wird das Rätsel aufgeklärt: Das beste Gedicht, das uns für die Doppelausschreibung Ratten/Rattenfänger zugeht, erhält von der Redaktion als „Preis“ die Ausgabe Nr. 39 der Frankfurter Anthologie, die für das Herzensprojekt Walthers Anthologie unseres Herausgebers Walther Pate stand.

    Diese Auszeichnung wird der Beginn einer Reihe von kleineren Aktionen sein, mit denen wir unsere guten AutorInnen überraschen möchten. Leider können wir mehr als ein paar kleine Geschenke noch nicht bieten, aber – wie wir aus der Werbung wissen, „auch kleine Geschenke erhalten die Freundschaft“.

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.