Gut eingebrockt und ganz ausgelöffelt – Die zweite Buchstabensuppe toppt die erste

    Metzingen. Auch die zweite „Metzinger Buchstabensuppe“ im Mediencafé der Medien-Akademie METZingen war ein großer Erfolg. Fast dreißig interessierte Hörerinnen und Hörer lauschten vier Poeten unter der Leitung des Metzinger Lyrikers Walther, der mit ihnen die Erstausgabe des Literaturmagazins „zugetextet.com“ vorstellte.

    Das Magazin ist das Druckerzeugnis zum Feuilleton-Blog „zugetextet.com“, das die nunmehr vierköpfige Redaktion mit viel Liebe und Engagement gänzlich ehrenamtlich und unentgeltlich erstellen und betreiben. Auf 92 Seiten werden neue Autorinnen und Autoren vorgestellt, die ihre Beiträge nach Ausschreibungen und in Zusammenarbeit mit Internet-Literaturforen einsenden und auf Blog und Zeitschrift präsentiert werden.

    „Der Erfolg der Erstausgabe hat uns sehr überrascht, ist ihre erste Auflage doch bereits bis auf vier Exemplare ausverkauft!“ freut sich Herausgeber Walther. „Wir werden wohl nachdrucken lassen müssen, um die Lücke bis zum Erscheinen der nächsten Ausgabe Ende Juni 2016 abdecken zu können.“

    Vier Autorinnen und Autoren aus der Erstausgabe der Zeitschrift und der aktuellen Lyrikanthologie „Der Lyrik eine Bresche“ trugen ihre Werke vor. Clara Rappenecker aus dem nahen Kirchheim/Teck gab ihre Ermstalkrimikurzgeschichte zum Besten; H.T. Brohl aus Burghausen las ihre Kurzgeschichte zum Thema Abschied vor. Den Lyrikpart deckten Matthias Jecker aus der Schweiz und Matthias Kaiser aus Tübingen ab, die beiden letzteren sind Autoren von Walthers Anthologie, die –als zweiter Band der zugetextet.com-Lyrikreihe mit den Berliner dahlemer verlagsanstalt –Ende 2015 als Paperback erschien und bei der Metzinger Buchhandlung Stoll angesehen und erworben werden kann.

    Der Herausgeber Walther führte wie immer launig durch die Veranstaltung und brachte im letzten Leseteil eine Kurzgeschichte der erst 18jährigen Autorin Naddia Rungger aus Südtirol zum Vortrag. Der Vortrag der Poeten wurde immer wieder von Beifall der Zuhörerschaft unterbrochen. In den Pausen fand die vom Mediencafé gereichte beide Suppe reißenden Absatz.

    Zum Abschluss präsentierte Walther einige Sonette aus seinem neuen Projekt „So nett gelebt“, dessen ersten beide Bände Ende März 2016 erscheinen. Die Teilnehmer saßen im Anschluss noch lange bei Gesprächen und einem gemütliche Bier oder Wein in den Lounge-Sofas des Mediencafés, dessen beide Betreiber sich sicher waren, die Lesereihe, die im Sommer unter „Poesie aufs Brot“ firmiert, Ende Juli 2016 mit einer weiteren Veranstaltung fortzuführen.

    Am Rande der Veranstaltung wurde zudem die Ansicht von Thomas Zecher bekannt, dass im Rahmen der Medienakademie die Krimikurzgeschichte Anna von Clara Rappenecker möglicherweise in Form eines Kurzfilms umgesetzt wird. „Mehr kann man sich als Herausgeber einer Zeitschrift, die Autoren fördern möchte, gleich zu Anfang eigentlich nicht erwarten!“ freute sich Walther mit der Autorin und ist schon ganz gespannt, wann die Erstaufführung erwartet werden kann. „zugetextet.com“ wird über die Dreharbeiten und die Umsetzung hautnah berichten!

    MetzingenWalther_fertig_zensiert, den 07.03.2016

    Walther

    Mehr zum neuen Blogmag zugetextet.com und Walthers Anthologie: www.zugetextet.com

    Mehr zur Medienakademie Metzingen e.V.: www.mametz.de

    Bericht im Metzinger Generalanzeiger:
    http://www.gea.de/region+reutlingen/neckar+erms/forum+fuer+wortkuenstler.4678403.htm

    Bericht im Metzinger-Uracher Volksblatt: http://www.swp.de/metzingen/lokales/metzingen/Mit-Kurzgeschichten-Krimis-und-Lyrik;art5660,3743206

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.