Falschrum-Welt-Gedicht

    Falschrum-Welt-Gedicht

    Gedicht von Jochen Stüsser-Simpson

    Draußen Regen, Regen, Regen
    graue Wolken ohne Ende
    Anna ist nass ebendeswegen
    dreht sie eine scharfe Wende
    zurück nach Haus und in ihr Zimmer
    da ist sie gerne, da spielt sie immer
    und ihren Schritt gediegen lenkt
    obwohl sie nicht ans Liegen denkt
    direkt zum Bett, zum Hüpfen Schütteln
    der Kissen und Wörter, zum Reimen und Rütteln
    abwärts, aufwärts, seitwärts springt sie
    vorwärts rückwärts singt und reimt sie
    ihr Herz hüpft mit den Wörterketten
    NETTE KETTEN, NETTE KETTEN
    von hinten gehen auch NETTE BETTEN
    und mit sich selbst, was tut sie da
    sie spricht sich rückwärts, die Anna
    ANNA TUT NUN, NUN TUT ANNA

    Similar Category Post

    Ein Gedanke zu „Falschrum-Welt-Gedicht“

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.