Vorstellung Honigspur – Haiku-Jahrbuch 2019

Vorwort des Jahrbuchs von Herausgeber Volker Friebel In der Dichtung beschäftigen wir uns mit unserer Welt. Nicht einfach als Bestandsaufnahme, wie das ein Fachbuch tun würde oder der Bericht einer wissenschaftlichen Kommission zur Stadtentwicklung oder zum Zustand der Wälder. Dichtung ist kreativ, sie macht nicht nur Bilanz, sie baut an unserer Welt. Was wir aufgreifen, wie wir damit umgehen, bestimmt uns selbst und beeinflusst über uns wieder die gemeinsame Welt. Durch die Beschäftigung mit Dichtung haben wir uns bereits entschieden, für einen lauschenden, freundlichen, nicht nur nutzbestimmten Umgang mit der Natur und den Menschen. Die Hoffnung besteht, dass dies für uns selbst und über uns hinaus Funken aufleuchten lässt. Drei … Vorstellung Honigspur – Haiku-Jahrbuch 2019 weiterlesen

Jutta von Ochsenstein

geboren 1960 in Nordhessen, Studium der Germanistik und Romanistik, politische Friedensarbeit, Ausbildungen in Pädagogik, jetzt tätig als Dozentin für Kleinkind- und Naturpädagogik, Achtsamkeits-Lehrerin und Autorin, wohnt in Süddeutschland. Veröffentlichungen – Lyrik in Lesungen, in Literatur-Zeitschriften wie Der Maulkorb, Poesiealbum neu, Haller, Revue Alsacienne de Littérature, 500 Gramm, Syltse, Sommergras u.a., und in Anthologien, zuletzt in Morgennachrichten. Haiku-Jahrbuch 2018. Hrsg. V. Friebel. 2019. und all over heimat. Hrsg. M. Engels u.a. 2019. – Et les soleils éternellement recommencés nous accomplissent. Georg Trakl. Deutsch-französische Anthologie in der Übersetzung von E. Hupel und J. v. Ochsenstein-Nick. Verlag Voix d‘encre. 2018. – Beiträge in der pädagogischen Fach-Literatur. Gedicht zerbombt in zugetextet.com Doppelausgabe 7+8/2019 – … Jutta von Ochsenstein weiterlesen

Chrysanthemum Nr. 26 für Download verfügbar!

Die Herbstausgabe, Chrysanthemum Nr. 26, das Internetmagazin für Formen moderner Dichtung in der Tradition japanischer Kurzlyrik, steht nun im Netz.  Neben Haiku, Senryû, Tanka, Haiga, Foto-Haiku, Tanka-Bilder, Haibun und Tanka-Prosa gibt es folgende Sonderbeiträge: Extra: Milrad Ivankovic: Einige Probleme mit dem Haikubegriff Features: Beate Conrad: „Eine Parabel von den Sünden“ – Ein Tanka-Prosastück betrachtet Klaus-Dieter Wirth: Das Haiku in Flandern Veröffentlichungen kurz kommentiert: Volker Friebel: Das Haiku. Grundlagen – Vertiefungen – der Horizont. Masood Hussain & Gabriel Rosenstock: Mahatma.  Aquarelle und Haiku. Vasile Moldovan: Între Cer Şi Pāmânt / Between Sky and Earth. Eine Tankagedichtsammlung. Pravat Kumar Padhy: The Rhyming Rainbow. Eine Tankagedichtsammlung. Klaus-Dieter Wirth: Der Ruf des Hototogisu.  Grundbausteine … Chrysanthemum Nr. 26 für Download verfügbar! weiterlesen

Haiku und Wandern

Bericht einer Veranstaltung in der Tagungsstätte Löwenstein, Freitag 2. bis Sonntag 4. November 2018 von Volker Friebel „Das Haiku ist die perfekte Literaturform beim Wandern“, denke ich und lasse meinen Blick schweifen: Berge um Löwenstein, Rebzeilen der Hänge, weiße Segel auf dem Breitenauer See, das Tal der Sulm, wie es sich öffnet bis zum Horizont und den Ausläufern Heilbronns. Haiku, das ist eine sehr kurze Dichtform, ursprünglich aus Japan stammend, inzwischen in der ganzen Welt verbreitet. Drei Zeilen, möglichst nicht mehr als 17 Silben, um einen Augenblick der Gegenwart einzufangen, hier auf dem Gang durch die Weinberge und weiter zum Schafstall, hinein in den Wald. Eindrücke einfach, nicht so sehr … Haiku und Wandern weiterlesen

Vorstellung: „Morgennachrichten. Haiku-Jahrbuch 2018“

Das ist zwar etwas untypisch, aber hier geht es auch um ein besonderes Projekt: Das Haiku-Jahrbuch, das Volker Friebel in Eigenregie zum nunmehr 16. Mal seit 2003 herausgibt. Das Jahrbuch verschafft einen hervorragenden Überblick über das deutschsprachige Schaffen des ursprünglich japanischen Kurzgedichts und ist auf seiner Webseite kostenfrei als PDF erhältlich. Nur für die Printausgaben und für das eBuch ist ein Obolus zu entrichten, mit dem der Herausgeber allenfalls sein Gestehungskosten deckt. Die Redaktion hält dieses Projekt für eine sehr ehren- und bewundernswerte Aktion, deren Erwähnung hier dem Projekt zusätzliche Bekanntheit und LeserInnen verschaffen soll. Die Redaktion sagt an dieser Stelle stellvertretend laut und vernehmlich „Danke, lieber Volker Friebel!“  und … Vorstellung: „Morgennachrichten. Haiku-Jahrbuch 2018“ weiterlesen

Dokumentation: Teilnahme am Victor Otto Stomps-Preis der Landeshauptstadt Mainz 2019

Im Rahmen der Transparenz unseres Projekts hat sich die Redaktion entschlossen, das Bewerbungsschreiben zum V.O.Stomps-Preis 2019 auf dem Blog zu veröffentlichen. Es gibt einen guten Überblick darüber, was unser Projekt seit 2015 erreicht hat und wie sich das Projekt in seiner aktuellen Zielrichtung versteht. Mainzer Minipressen-Archiv des Gutenberg-Museums Liebfrauenplatz 5 D-55116 Mainz 19.02.2019 Betr.: Teilnahme am Victor Otto Stomps-Preis der Landeshauptstadt Mainz 2019 Sehr geehrte Damen und Herren, gerne möchten wir uns als privat betriebenes und bisher werbefreies Feuilletonblog- und Literaturmagazinprojekt an Ihrer Ausschreibung beteiligen. Es wird von seinem Herausgeber finanziell und seiner ehrenamtlichen Redaktion getragen, die ihre Arbeit unentgeltlich leistet. Mit dem Objekt wird keinerlei Verdienstabsicht verfolgt. In diesem … Dokumentation: Teilnahme am Victor Otto Stomps-Preis der Landeshauptstadt Mainz 2019 weiterlesen

Leichte Fracht – Vorschau auf das Haiku-Jahrbuch 2017

Im Folgenden haben wir – in Absprache mit dem Herausgeber – das Vorwort des Haiku-Jahrbuchs 2017 bereitgestellt. Es ist das Kompendium des Haikuschaffens im deutschsprachigen Raum. Man kann es kostenfrei als PDF auf der Seite von Volker Friebel herunterladen – oder es bei ihm als echtes Buch erwerben. Es lohnt sich in jedem Fall. Viel Freude beim Lesen wünscht die zugetextet.com Redaktion! Schwer und tief, das gehört zusammen, in der Literatur. Mit Leichtigkeit verbinden wir Vögel und Wolken. Ich glaube aber, die Welt wiegt gar nichts. Wenn der Dichter ein Blatt vom Schreibtisch fegt, wird dieser wohl leichter – aber das Gewicht der Welt nimmt deshalb nicht zu und nicht … Leichte Fracht – Vorschau auf das Haiku-Jahrbuch 2017 weiterlesen

21.04.2018 14 Uhr Eberhardsbrücke: Haiku-Spaziergang in Tübingen

Unser freier Autor Volker Friebel lädt zu diesem besonderen Gang durch Tübingen und Umgebung ein. Er schreibt … Liebe Haiku-Freunde, ich mag Städtereisen – und habe mir deshalb überlegt, ob das nicht mit Haiku zusammengeht. So lade ich einfach mal zu einem Versuch ein – mit Tübingen. Samstag, 21. April 2018, 14:00 Uhr, an der Neckarbrücke in Tübingen (genauer: der Eberhardsbrücke), wo die Neckargasse in die Altstadt hineingeht – da beginnt ein kleiner Haiku-Spaziergang durch Tübingen. Wir wollen uns zunächst kurz vorstellen, mit einem Haiku dazu, selbst gedichtet oder eines, das uns einfach gefällt, schlendern dann durch die Tübinger Altstadt, setzen uns anschließend in einem Café zusammen. Wer mag, liest … 21.04.2018 14 Uhr Eberhardsbrücke: Haiku-Spaziergang in Tübingen weiterlesen

Wie ein Haiku entstehen kann

Wie ein Haiku entstehen kann von Volker Friebel Mitte September, wir wandern durch heftigen Wind in den Allgäuer Alpen, auf dem Grat der Nagelfluhkette. Eine Wolke hüllt uns ein, Regen strömt. Aber dann reißt das Weiß auf – und da erstreckt sich fern, weit unten, der Bodensee, und noch ferner im Schneekleid der Säntis. Eine Alpendohle schreit. Als ich die Augen schließe, werden die Bilder noch klarer. Es stellen sich Worte ein: Dohlenschreie. Und Wind. Das ist nicht alles Erlebte, das wäre für ein Haiku zu viel. Es greift etwas aus dem Erlebten heraus. Wenn ein Haiku einfach ein Sinneseindruck wäre, wäre der Text schon genug. Trotzdem folgt nach einer … Wie ein Haiku entstehen kann weiterlesen

Netfinder Nachweis Ausgabe 3 / 2017

Artikel / Autor Seite Editorial von Markus Gerbl 1 Profil: http://www.zugetextet.com/?p=1020 Der Lyrik eine Bresche – Interview mit der Stifterin des Gerlinger Lyrikpreises,  Frau Petra Schmidt-Hieber  – geführt von Walther Stonet 4 Webseite: http://gerlinger-lyrikpreis.de/ Dem Haiku eine Bresche – Interview mit Dr. Volker Friebel, Herausgeber des Haiku-Jahrbuchs und Betreiber der Seite haiku-heute.de – geführt von Walther Stonet 8 Webseite: http://www.haiku-heute.de/ Das Kleine gut machen – Rezension von Walther Stonet 12 Verlag: http://www.blaue-feder.de Projekt „Haiku heute“: http://www.haiku-heute.de Webseite der DHG: https://deutschehaikugesellschaft.de/ Drei Herren sprechen Bände – Rezensionen von Walther Stonet 15 Autorenprofil: http://www.literaturport.de/Axel.Goerlach/ Feldkicher Literaturpreis: http://saumarkt.at/sm/42/6 Verlag: http://www.editionas.net/ Webseite: http://www.michael-domas.de/ Verlag: http://www.verlag-rote-zahlen.de/ Gedichteforum: https://www.gedichte.com Webseite: http://www.klausens.com/ Verlag: http://www.kuuuk.com/ Von dem Knaben … Netfinder Nachweis Ausgabe 3 / 2017 weiterlesen