Vorankündigung: 31.07.2020 19 Uhr: Lesung „Poesie aufs Brot“ Numero Sechs im Kulturforum Metzingen

    Metzingen. Die Veranstaltungsreihe „Poesie aufs Brot“ geht in ihre sechste Ausgabe. Die Tradition wird fortgeführt, und die Besucher erwartet erneut vorgelesene neue Literatur, bei deren Vortrag Gebäck gereicht wird, „um neben dem Geist auch den Körper zu stärken“. Dieses Motto prägt auch die Lesung, die am Freitag, den 31.07.2020 um 19 Uhr im Kulturforum Metzingen stattfindet. Vereinschef Harald Hug, sein engagiertes Team und Initiator Walther freuen sich bereits auf die Autor*innen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum und die Literaturbegeisterten aus nah und fern.

    „Mit unserer Lesung sollen drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: Erstens wollen wir die Autor*nnen der Zeitschrift zugetextet.com einem interessierten Publikum vorstellen. Zweitens ist neben der gebotenen geistigen Nahrung auch für das leibliche Wohl der Zuhörer gesorgt, damit am Abend der Magen nicht knurrt. Und zu guter Letzt soll mit dem Überschuss aus den gespendeten Einnahmen die Arbeit der Medienakademie unterstützt werden“, formuliert Walther, der Herausgeber sowie Initiator des Projekts zugetextet.com  ist.

    Die Besucher werden Beiträge aus der Doppelausgabe 7+8 präsentiert bekommen, die auf dem Blog und im Magazin erschienen sind. Außerdem sind die Internetpoeten eingeladen, deren Werke in der Rubrik Walthers Anthologie der Internetlyrik in dieser Doppelausgabe vorgestellt wurden. Herausgeber Walther geht davon aus, die Zuhörer mit der Bandbreite der Texte zu überraschen. Die Lesenden werden zugleich ihre literarischen Werke zum Verkauf anbieten und stehen für Gespräche zur Verfügung.

    Das engagierte Team des Kulturforums Metzingen, Herausgeber und Initiator Werner Theis (Walther) sowie die vortragenden AutorInnen freuen sich auf eine zahlreiche Beteiligung an der dritten Veranstaltung der Reihe „Poesie aufs Brot“. Der Eintritt von 5 Euro deckt die Kosten fürs Gebäck ab; sollte ein Überschuss entstehen, wird damit die Literatur gefördert. Das sollte Motivation genug sein, sich diese Veranstaltung nicht entgehen zu lassen!

    Mehr zu Magazin und Blog: www.zugetextet.com

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.