6. Februar – 23. Februar Bam.Lit2020 – Das Bamberger Literaturfestival geht in die 5. Auflage

    von Oliver Bruskolini

    Am 6. Februar startet die fünfte Auflage des Bamberger Literaturfestivals. Die Veranstaltungsreihe läuft bis zum 23. Februar. An den zweieinhalb Wochen voller Kultur verschiedenster Sparten nehmen mehr als 35 KünstlerInnen(gruppen) teil.

    Das bayrische Bamberg wird sich im Zuge der Bam.Lit2020 zum nun mehr fünften Mal in eine Literaturstadt verwandeln. Regional und national erfolgreiche AutorInnen haben sich für das diesjährige Festival angekündigt. Eröffnet wird das Literaturspektakel von Denis Scheck, der seinen alternativen, 100 Werke umfassenden, Kanon der Weltliteratur vorstellt. Den Abschluss markiert Sarah Kuttner mit Kurt (Fischer).

    Auch sonst kann sich die Gästeliste durchaus sehen lassen. Thomas Pletzinger, Necla Kelek, Dunja Hayali, Heinrich Steinfest, Luisa Neubauer und viele andere werden aus ihren aktuellen Werken lesen. Die Veranstaltungsorte wechseln in und um Bamberg. Tickets sind im Vorverkauf erhältlich. Auch die Kinder- und Jugendliteratur erhält eine Plattform. Über 40 Lesungen für kleine Literaturliebhaber werden im Zuge der Bam.Lit2020 kostenlos angeboten.

    Das Bamberger Literaturfestival debütierte im Jahr 2016. Seitdem findet es jährlich statt und ist, im Vergleich zu seinen Anfängen, was die Veranstaltungs- und Besucherzahlen angeht, enorm gewachsen. An diese Erfolge will das Bam.Lit2020 anknüpfen.

     

    Impressionen aus dem letzten Jahr

    Axel Hacke Bam.Lit2019
    ©Helmut Ölschlegel
    Alice Schwarzer & Thomas Kraft Bam.Lit2019
    © Helmut Ölschlegel
    Gregor Gysi Bam.Lit2019
    © Helmut Ölschlegel

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.