Veranstaltungen im Kulturforum Metzingen vom 04.07. – 27.07.2019

    Es ist Sommer!

    Unsere Klimaanlage und die Kühlschränke laufen auf Hochtouren, um angenehme Raumtemperaturen und kühle Getränke zu garantieren!
    Daher brauchen wir keine Sommerpause einzulegen und können auch im Juli mit einigen interessanten Veranstaltungen durchstarten!

    Alle Juli-Veranstaltungen im Überblick:
    04.07. 19:00 Route des Grandes Alpes 
    Jürgen Grund, der Leiter der Metzinger Realschule, mit dem Rad unterwegs
    auf einer der schönsten alpinen Routen

    13.07. 18:00  Sommerfest mit großer Kunstauktion
    zu Gunsten des Kulturforums

    18.07.  20:00. „Kein schöner Land“
    Ein Dokumentarfilm von Sabine Winkler über den Flächenfraß im
    Großraum Reutlingen
    (Wiederholung vom 8.3.19)

    27.07. 20:00  Beatclub 2.0
    Zum 2ten Mal legt DJ Barry heiße Rhythmen auf !

    Informationen zu Vereins-und sonstigen Terminen und Aktivitäten im Kulturforum sind auf unserer Website zu finden: https://kulturforum-metzingen.de/kalender/

    Die Begegnungen mit der französischen Partnerstadt haben und hatten viele Facetten. Eine davon war schon mehrfach die Bewältigung der 650km langen Strecke von Metzingen nach Noyon durch sportliche und europäisch denkende Radlergruppen. Das Erlebnis der schönen Landschaft und der französischen Gastfreundschaft ist dabei in steter Erinnerung. Ganz andere spektakuläre Eindrücke bietet eine Fahrt entlang der Route des Grandes Alpes in den französischen Seealpen. Sie zählt zu den schönsten alpinen Touren für begeisterte Radfahrerinnen und Radfahrer, die gerne anspruchsvolle Pässe bewältigen und damit zugleich ein besonderes Naturerlebnis verbinden wollen. Die bekannte Touristenstraße führt vom Genfer See bis an das Mittelmeer. Höhepunkte der ca. 700 km langen Route bilden bekannte Pässe wie der Col du Galibier oder der höchste für den Straßenverkehr freigegebene Alpenpass Col de l’Iseran. Auch links und rechts entlang der Route des Grandes Alpes können schöne Gegenden erkundet und landschaftlich reizvolle Passstraßen bewältigt werden. Bei einer Alpenüberquerung in den französischen Seealpen kann man zudem die französische Lebensart kennenlernen und die französische Kochkunst genießen. Der passionierte Radfahrer Jürgen Grund hat mehrfach die Route des Grandes Alpes mit dem Fahrrad bereist. Er berichtet in seinem Vortrag von den besonderen touristischen Reizen und zeigt eindrucksvolle Fotos dieser Alpenregion. Damit bietet er die Möglichkeit, die Route des Grandes Alpes näher kennenzulernen. Außerdem werden wichtige Hinweise zur Vorbereitung und Organisation der Tour geboten, damit Radreisende eine solche Unternehmung erfolgreich durchführen und mit viel Freude genießen können.

    Bekannte Künstlerinnen und Künstler aus der Region sowie ambitionierte Hobby-Künsterlinnen und Künstler und Kunst-Eigentümer haben großzügig eine Vielzahl von Werken unterschiedlicher Stilrichtungen und Wertigkeit gespendet, die zu Gunsten des Kulturforums in einer teils offenen, teils sog. stillen Auktion versteigert werde.
    Eine einmalige Gelegenheit, für jeden Geschmack und auch für den kleinen Geldbeutel Originale zu erwerben!
    Dazu gibt es ein sommerliches Rahmenprogramm mit kühlen Drinks und Unterhaltung.

    Dokumentarfilm | Deutschland 2018
    Regie: Sabine Winkler
    Laufzeit: 77 min. | FSK n.v.

    „Jeder Quadratmeter, der künftig überbaut wird, ist einer zu viel“ sagt Regisseurin Sabine Winkler und stellt in ihrem Dokumentarfilm ganz bewusst nur ihre eigene Sicht der Dinge dar. So geht sie auf Konfrontationskurs mit Raum-, Städte- und Verkehrsplanern aus der Region, die immer wieder verkünden: „Wir brauchen Wachstum!!!“

    Am Beispiel der neu geplanten Baugebiete im Großraum Reutlingen zeigt die Pfullingerin, was mit dieser Region passieren soll: Mehr als 500 Hektar sollen im Nachbarschaftsverband Reutlingen-Tübingen, dem acht Kommunen angeschlossen sind, zugebaut werden. Das gehe aus dem neuen Flächennutzungsplan hervor, der gerade abgestimmt wird. Entstehen werde dabei ein Siedlungsbrei mit Wohngebieten ohne städtische Strukturen, der wie die Gewerbegebiete und die riesigen Parkplätze nur mit dem Auto zu erschließen sei. Viele der potenziellen Bauflächen für Wohnen und Gewerbe lägen in Feldern, Wäldern und Streuobstwiesen – Boden, der unserer Seele guttut mit all seinen Bedeutungen und Aufgaben. Experten werben, diesen Boden lieber zu erhalten, und geißeln das angestrebte wirtschafliche Wachstum als „Krebsgeschwür“ und „Flächenbrand“.


    Website
    Copyright © 2019 Kulturforum Metzingen e.V.

    Unsere eMail Adresse ist
    info@kulturforum-metzingen.de

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.