Steffen Roye

    geboren 1972 in Wolfen bei Bitterfeld, lebt in Dresden. Mitglied der Dresdner Autorengruppe TexTour. Schreibt seit etwa 2004, fotografiert, geht jeden Sommer mit der Theatergruppe Spielbrett auf Planwagentour, aktuell mit dem „Sommernachtstraum“.
    Newcomerpreis beim Literaturwettbewerb Wartholz 2016. Finalist beim Irseer Pegasus 2015 und 2016. 3. Platz beim Literaturpreis Prenzlauer Berg 2007 u. a.; Veröffentlichungen u. a. in Signum, entwürfe und Am Erker sowie in Anthologien, zuletzt „Wartholz 9 – Anthologie zum Wartholz Literaturwettbewerb 2016“. Hat gerade seinen ersten Roman fertiggestellt.

    Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):

    „Knall auf Fall“ in: Fortgesetzter Versuch einen Anfang zu finden – Anthologie zum 1. Literaturpreis des Freien Deutschen Autorenverbandes, Salon LiteraturVerlag, München 2005, ISBN 3-9809635-9-4

    „Bob Dylan im Beinbereich“ in: Quietschblanke Tage, spiegelglatte Nächte – Großstadtgeschichten, Verlag poetenladen Leipzig 2007, Hrsg. Katharina Bendixen, ISBN 978-3-940691-01-9,

    „Bob Dylan im Beinbereich“ in: Schau gen Horizont und lausche, Anthologie, Verlag asphalt & anders, Hamburg 2009, ISBN: 978-3-941639-01-0

    „Die letzte Runde geht aufs Haus“ in: Never Again – Anthologie zum 20. Würth Literaturpreis, Swiridoff Verlag, Künzelsau 2009, ISBN 978-3-89929-168-1

    Kurzgeschichte „WortSchatz“ in zugetextet.com Nr. 6 / 2018 – Print

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.