Immer wieder sonntags

    leg ich das gelbe kleidchen an
    und renn hinaus so flott ich kann
    und rufe laut heut hab ich frei
    bier freude heiterkeit herbei
    und hüpfe wild im kreis herum
    und stoße fremde leute um
    vor lauter glück und wohlergehn
    was ist die welt doch sonnenschön
    und puste küsse in die luft
    und atme tief der freiheit duft
    bis dass mein mann die alte nöhle
    mich heimzerrt in die
    zweisamhöhle.

    Gedicht von Vera Henkel

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.