Aller guten Dinge sind Drei – Noch 4 Monate bis Ausschreibungsende beim regionalen KG-Wettbewerb

    Aller guten Dinge sind Drei

    Noch vier Monate bis Ausschreibungsende beim regionalen Kurzgeschichtenwettbewerb

    Metzingen/Reutlingen. Der Literaturwettbewerb „Kurzgeschichte Wirtschaft und Arbeitswelt im Kreis Reutlingen“ läuft seit einigen Monaten. Er wird durch das Landratsamt, die Kreissparkasse und Südwestmetall Reutlingen durch Preisgelder von insgesamt 750 € unterstützt. Zugetextet.com, das unabhängige Literaturmagazin mit Sitz in Metzingen, steckt hinter diesem Forum. Der Landrat des Kreises, Landrat Thomas Reumann, hat die Schirmherrschaft übernommen.

    „Stand heute haben wir drei Zusendungen“, umschreibt zugetextet.com-Macher Walther den aktuellen Stand an Einsendungen, „das entspricht den Ergebnissen unserer regionalen Ausschreibungen, die wir bisher durchgeführt haben.“ Eigentlich haben sich die Initiatoren eine etwas größere Resonanz erhofft, „aber die Unterstützung durch weitere Multiplikatoren ist bisher noch nicht so, wie wir das erhofft haben.“

    Gewerkschaften, Handwerkskammer, IHK, Innungen, Bauernverband, eine VHSen und einige Bibliotheken wurden angeschrieben. „Die Reaktion war nicht sehr berauschend. Man hat alle unsere Anschreiben bis heute nicht beantwortet. Da wir das in unserer Freizeit machen, können wir nicht jedem Schreiben hinterher telefonieren.“ Regionale Literaturinitiativen scheinen nicht auf Wiederhall zu stoßen. „Das war bei unserem Wettbewerb Historische Kurzgeschichte Neckar-Alb ähnlich. Keiner der regionalen Geschichtsvereine hat uns damals unterstützt, trotz direkter Ansprache.“ Bei den Kommunen war bis auf die Stadt Metzingen und Gemeinde Dettingen/Erms ebenfalls Fehlanzeige. Trotzdem kamen zehn Geschichten zusammen.

    Walther findet es schade und ernüchternd, „dass die literarische Beschäftigung mit unmittelbaren Heimat so wenige Mitstreiter aus der Region hinter dem Ofen vor holt.“ Schließlich sei die Arbeitswelt der Teil unseres Lebens, mit dem wir, „nach dem Schlafen“, wie Walther verschmitzt anmerkt, am meisten Zeit verbringen. „Wir erwarten nicht künstlerisch Hochgestochenes, vielmehr freuen wir uns auf jede Geschichte rund um das Thema Arbeiten und Arbeitsumfeld, die allerdings einen Bezug zu unserem Landkreis haben muss!“

    Walther hofft darauf, „dass es noch gelingen kann, das Dutzend Einsendungen voll zu machen. Das Überraschende ist, dass alle drei eingegangenen Texte aus dem Umfeld des Kreises und von weiter weg gekommen sind, aber keiner aus der Region selbst.“ Er freut sich ebenso wie die Sponsoren über jeden einzelnen Text. „Und noch haben wir ja vier Monate Zeit. Also ran an die Tastaturen und auf geht’s. Ja nicht von falscher Scham aufhalten lassen, keiner wird der Lächerlichkeit Preis gegeben, im Gegenteil, jeder wird für seinen Mut und seine Kreativität Lob erfahren!“

    Wie Walther hinweist, werden Veröffentlichungen auch anonym, also unter einem Autorenalias, akzeptiert und vertraulich behandelt. Zusendungen werden gerne unter redaktion.blogmag@zugetextet.com entgegengenommen.

    Netfinder:

    Ausschreibung: 15.03.2018 – Ausschreibung regional: Kreis Reutlingen – Kurzgeschichte Wirtschaft & Arbeitswelt

    Ankündigungsplakat zum Download: http://www.zugetextet.com/wp-content/uploads/2017/07/Plakat-KG-Wirtschaft_Arbeit-Kreis-RT-A3-freigegeben.pdf

    Gemeinsame Ankündigung mit den Sponsoren und dem Schirmherrn Landrat Reutlingen: http://www.zugetextet.com/?p=2538

    Dank an das Metzinger-Uracher Volksblatt: http://www.swp.de/reutlingen/lokales/reutlingen/von-der-bueroliebe-bis-zum-blick-zurueck-24155867.html

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.