03.03.2017 19 Uhr: Dritte Buchstabensuppe im Café der Medienakademie Metzingen – diesmal mit musikalischer Unterstützung!

    Nachdem die beiden ersten Buchstabensuppen im Café der Medienakademie Metzingen volle Erfolge waren, folgt nun die dritte Ausgabe. Der Termin findet am Freitag, den 03.03.2017 um 19 Uhr statt. Folgende AutorInnen der aktuellen Ausgabe tragen vor: Rosemai M. Schmid aus Grafenberg, Kerstin Brichzin aus Köln, Nadia Rungger aus Südtirol, Katharina Glück aus München, Sigune Schnabel aus Düsseldorf, Anna Kontogiorgas aus Tübingen sowie Jochen Stüsser-Simpson und Lukas Mende aus Hamburg. Sie lesen Gedichten und Geschichten zum Thema „Flucht“.

    Kurz vorgestellt wird das Projekt „Grenzenlos – die Anthologie“ vor, das in der aktuellen Ausgabe mit Interview und Rezension vorgestellt wird. Anja Weiß aus Dettingen/Erms liest ihre Siegergeschichte zum Wettbewerb Regionale Kurzgeschichte Ermstal-Alb. Der Herausgeber von zugetextet.com, hinter dem sich der Metzinger Dichter Werner Theis verbirgt, wird durch die Veranstaltung führen. Die Kurzgeschichte der erst 18jährigen Autorin Paula Schillo aus Limburg wird ebenfalls zum Vortrag gebracht werden; sie erhält den Anerkennungspreis eines Jahresabonnements für junge Autoren.

    Im Rahmen der Veranstaltung wird dem AK Asyl Metzingen eine Spende von € 200 übergeben, die das Projekt zugetextet.com durch den Magazinverkauf gesammelt hat. Die Veranstaltung wird musikalisch durch Hans-Dieter Korn und durch seine Musikerkollegen von Beatrospective begleitet. Die ausgewählten Lieder und Songs passen zum Thema „Flucht“. Der Eintritt ist kostenfrei, für die gereichte Suppe ist ein Suppengeld zu geben.

    Mehr zum neuen Blogmag zugetextet.com und Walthers Anthologie: www.zugetextet.com

    Mehr zur Medienakademie Metzingen e.V.: www.mametz.de

    Mehr zu Beatrospective: https://www.facebook.com/events/1755884104667872/

    Similar Category Post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.